Compare Plans

Referenz

Förderverein Haus St. Benedikt: Pflegebedürftige Menschen besser in das Dorfleben integrieren

Es ist auch für Gemeinden wichtig, neue Kommunikationswege zu erschließen. Wenn wir dank Avaya dabei eine Vorreiterrolle einnehmen – gerne.

Avaya Equinox schafft per Livestream gute Verbindungen ins Visbeker Alten- und Pflegeheim

Religion spielt in Visbek eine wichtige Rolle – und zwar bereits seit 1.200 Jahren. Seit dem Jahr 819 gilt die Gemeinde im Oldenburger Münsterland als „Keimzelle der Christianisierung“. Bis heute ist die Kirche zentraler Bestandteil des Gemeindelebens. Damit auch alte und immobile Menschen nicht auf die Teilnahme an der sonntäglichen Messe verzichten müssen, überträgt die römischkatholische Pfarrgemeinde St. Vitus diese inzwischen per Video-Livestream ins örtliche Alten- und Pflegeheim. Die dafür erforderliche Infrastruktur liefert Avaya.

Sonntags, halb elf, in Visbek: Im Aufenthaltsraum von Haus St. Benedikt warten die Senioren auf den Beginn der Messe in St. Vitus. Über einen 60 Zoll großen Flachbildschirm blicken sie in die historische Hallenkirche, können sehen, wie sich dort die Bänke langsam füllen, und hören, wie der Kinderchor ein Lied anstimmt. Denn seit Anfang 2019 überträgt die Kirchengemeinde ihre Gottesdienste per Live-Videostream in das benachbarte Alten- und Pflegeheim.

Das kommt an: Zwei Drittel der Bewohner schauen die Liveübertragung regelmäßig. „Sie freuen sich, dass sie so an der Messe und damit auch am Gemeindeleben teilnehmen können“, erzählt Dr. Bernward Wefer, Vorsitzender des Fördervereins Haus St. Benedikt. Wer es nicht in den Gemeinschaftsraum schafft, kann den Gottesdienst auch über den Fernseher im eigenen Zimmer verfolgen. „St.-Vitus-TV sendet jeden Sonntag auf Kanal 60“, sagt Wefer.

Die Idee, Gottesdienste aus der St.-Vitus-Kirche ins benachbarte Seniorenhaus zu übertragen, entstand bereits 2017. Damals hatten Pastoralreferent Christian Hoge und Bernward Wefer nach Möglichkeiten gesucht, ältere Menschen stärker ins Gemeindeleben zu integrieren. Schließlich trägt Partizipation maßgeblich zu einer hohen Lebensqualität im Alter bei. Umso wichtiger ist es, Heimbewohnern und immobilen Menschen eine möglichst breite Teilhabe zu ermöglichen. „Videostreaming schien uns das dafür passende Werkzeug zu sein“, erinnert sich Hoge. Zumal das dafür erforderliche Fachwissen in der Gemeinde bereits vorhanden war. Denn: Der Visbeker Christian Kühling arbeitet als Vertriebsingenieur bei Avaya, kennt sich entsprechend gut mit Videokonferenzsystemen aus und konnte kurzfristig einen Testaufbau organisieren. „Bei der Christmette 2017 haben wir in der Krippe eine Videokamera eingebaut und den Gottesdienst so per Livestream eins zu eins in das Alten- und Pflegeheim übertragen“, erzählt Hoge.

Das Streamingangebot via Avaya Equinox wird nicht nur von den Senioren im Pflegeheim, sondern von vielen Bürgern genutzt. Seit wir auf Sendung sind, haben sich die Zugriffszahlen verdoppelt.

Christian Hoge

Pastoralreferent, Pfarrgemeinde St. Vitus, Visbek

Veranstaltungen aller Art im Internet live miterleben

Die Begeisterung war groß – und der erste Schritt auf dem Weg zur regelmäßigen Liveübertragung der Messe ins Haus St. Benedikt getan. „Nun galt es, Nägel mit Köpfen zu machen“, erklärt Fördervereinsvorstand Wefer. Um die Finanzierung zu ermöglichen, rührte er kräftig die Werbetrommel und konnte so engagierte Visbeker Bürger und die politische Gemeinde für das Projekt gewinnen. Das Konzept überzeugte unter anderem, weil es auch die Übertragung außerkirchlicher Veranstaltungen vorsah, etwa Theaterstücke, Konzerte oder das Schützenfest. Und das über das Internet für weltweit jedermann, live oder zeitversetzt. „Langfristig wäre zum Beispiel auch denkbar, Informationsabende oder die Ratssitzungen zu streamen“, zählt Visbeks Bürgermeister Gerd Meyer weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Technologie auf.

Im Handumdrehen waren die benötigten Mittel bereitgestellt und mit GreenIT24 der passende Implementierungspartner gefunden. Im Vergleich der Anbieter hatte das Osnabrücker Systemhaus vor allem mit seinem gut durchdachten Gesamtpaket überzeugt. „Uns war klar, dass der Einsatz einer klassischen Videokonferenzlösung in Visbek nicht infrage kam“, verdeutlicht GreenIT24-Chef Jörg Gentz. Schließlich muss die Videoübertragung aus der historischen Hallenkirche ganz anderen Anforderungen gerecht werden als normal. So galt es beispielsweise, enorm lange Kabelwege zu meistern, Denkmalschutzvorgaben einzuhalten und eine erstklassige Bild- und Tonqualität sicherzustellen. „Die Experten der GreenIT24 GmbH haben sämtliche Hürden im Projekt mit Bravour überwunden“, lobt Pastoralreferent Christian Hoge.

Denn während die Testübertragung im Haus St. Benedikt streckenweise nur schwer zu verstehen war, können sich die Senioren dank des Video-Raumsystems Scopia XT 5000 heute über eine Klangqualität freuen, die mit normalen Fernsehsendungen mithalten kann. „Das liegt auch daran, dass die Avaya- Lösung nahtlos mit dem hochwertigen Mikrofonsystem der Kirche verbunden ist“, erklärt Jörg Gentz. Künftig sollen zudem ein Audiomischer sowie zusätzliche Mikrofone eine flexiblere Tonaussteuerung ermöglichen. „Dann kommt das Orgelspiel noch besser zur Geltung“, ist er überzeugt.

Auf einen Blick

  • Der Förderverein Haus St. Benedikt in Visbek hat nach Möglichkeiten gesucht, ältere Menschen stärker ins Gemeindeleben zu integrieren.
  • Seit Anfang 2019 werden die Gottesdienste der St.-Vitus- Kirche mithilfe des Videokonferenzsystems Scopia von Avaya live gestreamt und über Avaya Equinox in Echtzeit zur Verfügung gestellt.
  • Die Lösung ermöglicht eine Vielzahl weiterer Anwendungsszenarien – etwa die Übertragung von Informationsabenden, Sitzungen der Gemeindeverwaltung, von Theaterstücken, Schützenfesten oder Konzerten.
  • Mittlerweile machen die Liveübertragungen der Visbeker Gottesdienste auch überregional von sich reden und verzeichnen teils zehntausendfache Abrufe. Viele Nachbargemeinden erkundigen sich nach dem Konzept.

St.-Vitus-TV überzeugt durch erstklassige Qualität

Auch an der Bildübertragung gibt es nichts auszusetzen. Die in Visbek installierten Videokomponenten von Avaya liefern gestochen scharfe, hochauflösende Bilder, die schwenkbare Kamera lässt sich aus der Sakristei mühelos steuern. Die Übertragung der Videos erfolgt über eine eigene Richtfunkstrecke. Damit ist sichergestellt, dass für die Übertragungen aus der Kirche immer genug Bandbreite zur Verfügung steht. Im Alten- und Pflegeheim wird der Stream anschließend über einen kleinen PC ins lokale Netzwerk eingespeist und ist so über die Bildschirme in den Zimmern und Gemeinschaftsräumen abrufbar.

Gut zwei Monate, nachdem St.-Vitus-TV im Frühjahr 2019 in Visbek erstmals auf Sendung ging, erfreut sich das Streaminangebot der katholischen Kirchengemeinde zunehmender Beliebtheit – und zwar nicht nur bei den Bewohnern von Haus St. Benedikt. Schließlich ist der virtuelle Gottesdienst über die Equinox-Plattform von Avaya per PC, Tablet oder Smartphone für jedermann zugänglich – weltweit über das Internet, live oder zeitversetzt. Wer eine Messe verpasst, kann sie auch nachträglich noch anschauen. „Das Angebot wird inzwischen von vielen Bürgern genutzt“, berichtet Christian Hoge mit Verweis auf die Webseitenstatistik der katholischen Kirchengemeinde. „Seit St.-Vitus-TV auf Sendung ist, haben sich die Zugriffszahlen verdoppelt“, stellt der Pastoralreferent fest.

Ergebnisse

  • Senioren, Pflegebedürftige und immobile Menschen können besser am Gemeindeleben teilhaben
  • Einfacher Zugriff auf die Inhalte, weil die Videostreams direkt ins TV-Netz des örtlichen Seniorenhauses eingespeist werden
  • Echtzeit-Streaming von Gottesdiensten in HD-Qualität
  • Gottesdienste und andere aufgezeichnete Veranstaltungen lassen sich auch im Nachhinein von der Equinox-Plattform abrufen – und zwar jederzeit und von überall
  • Zur flexiblen Übertragung kultureller, sozialer und administrativer Veranstaltungen des Gemeindelebens hat der Förderverein ein mobiles Videosystem Scopia XT4300 angeschafft

Lösungen

  • Avaya IXTM Workplace (Avaya Equinox®) 
  • Avaya IXTM Room Systems (Scopia® XT5000 und Scopia® XT4300)

Predigt geht viral: 70.000 Klicks in sechs Wochen

Auch überregional macht die Liveübertragung der Visbeker Gottesdienste von sich reden. Im Frühjahr 2019 verbreitete sich eine Predigt von Pfarrer Hermann Josef Lücker wie ein Lauffeuer im Internet. Innerhalb von sechs Wochen wurde sie über 70.000 Mal abgerufen. Kirchengemeinde und Gemeindeverwaltung sehen auch das als Beweis, dass sie mit dem Livestream den richtigen Weg eingeschlagen haben.

Mittlerweile erkundigen sich auch viele Nachbargemeinden nach dem Konzept. Offenbar hat sich herumgesprochen, wie gut das kirchliche Livestreaming bei den Bürgern ankommt. „Es ist auch für Gemeinden wichtig, neue Kommunikationswege zu erschließen. Wenn wir dank Avaya dabei eine Vorreiterrolle einnehmen – gerne“, resümiert Bürgermeister Gerd Meyer. Auch für Pastoralreferent Christian Hoge und Fördervereinschef Dr. Bernward Wefer steht der Erfolg des Projekts außer Frage. Dass die Feierlichkeiten zum 1.200-jährigen Gemeindejubiläum über die mobile Videoanlage auf die Equinox-Plattform gestreamt werden, steht bereits fest. Zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten werden aktuell ausgelotet.

Virtueller Gottesdienst für jedermann zugänglich

„Das Streamingangebot via Avaya Equinox wird nicht nur von den Senioren im Pflegeheim, sondern von vielen Bürgern genutzt. Seit wir auf Sendung sind, haben sich die Zugriffszahlen verdoppelt.“ Pastoralreferent Christian Hoge, Pfarrgemeinde St. Vitus, Visbek

Über die katholische Pfarrgemeinde St. Vitus, Visbek

St. Vitus ist die römisch-katholische Pfarrkirche in der niedersächsischen Gemeinde Visbek im Oldenburger Münsterland. Die unter dem Patrozinium des heiligen Vitus stehende Kirche gehört zum Dekanatsbezirk Vechta des Bischöflich Münsterschen Offizialats. Neben drei Kindergärten, zwei Büchereien und der Kleiderkammer St. Vitus betreut die Pfarrgemeinde auch das 2012 eröffnete Pflegeheim St. Benedikt. Zudem besteht eine Filialkirche (St. Antonius) in der Visbeker Bauerschaft Rechterfeld. Weitere Informationen finden Sie unter www.st-vitus-visbek.de.

Über die GreenIT24 GmbH

Von Software-Clients über Desktopsysteme bis hin zu Raumsystemen und entsprechenden Infrastrukturlösungen ist die GreenIT24 kompetenter Ansprechpartner für Audio- und Videokonferenzen. Mit tiefgehenden Fachkenntnissen, umfassender Expertise sowie einem global agierenden Partnernetzwerk sorgt das Osnabrücker Systemhaus selbst an den entlegensten Orten der Welt für eine „einwandfreie Sicht der Dinge“, passende Beschallung, Steuerung und Beleuchtung. Weitere Informationen finden Sie unter www.greenit24.de.

Attention

We were not able to identify your user role in our system. Would you like to become a customer and continue to your purchase? Otherwise you will be redirected to continue browsing Avaya.com

No
Error: There was a problem processing your request.