VOSTA-Stahlhandel GmbH

Mehr als 2.500 Mitarbeiter
Fabric Networking

Einen Weg in die Zukunft bauen. Die hochmoderne Avaya Fabric-Networking-Technologie führt SDN-Networking- und Cloud-Services noch einen Schritt weiter. Reduzieren Sie Netzwerkausfälle, genießen Sie einen schnelleren Zugang zu Informationen und integrieren Sie einfach neue Kommunikationskanäle und -anwendungen. Wenn Sie möchten, können Sie dies alles innerhalb Ihrer bestehenden Infrastruktur tun.

„Unsere Ansprechpartner bei Avaya kennen und verstehen unsere Bedürfnisse und setzen sie gezielt um. Der reibungslose Projektverlauf ist vor allem ihrer erstklassigen Unterstützung zu verdanken.“

- Sven Engelmann, IT-Leiter, Vosta Stahlhandel GmbH
 

Vorteile

Erhöhte Produktivität
Reduzierte Kosten

Nägel mit Köpfen gemacht

Bei der Vosta Stahlhandel GmbH stehen die Zeichen auf Wachstum. Deshalb modernisiert der nordrhein-westfälische Betrieb seine komplette IT. Eine neue Software für das Enterprise Resource Planning (ERP) soll künftig die Auftragsprozesse und Reaktionszeiten  weiter beschleunigen und einen noch besseren Kundenservice ermöglichen. Die dafür notwendige Infrastruktur hat Vosta mit einem leistungsstarken Sprach-Daten-Netzwerk von Avaya geschaffen.
 
Stahl gilt in modernen Volkswirtschaften als unverzichtbarer Schlüsselwerkstoff. Das Geschäft boomt. Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 43  Millionen Tonnen Rohstahl produziert, über 35 Prozent der gesamten industriellen Wertschöpfung basieren auf dem Metall. Davon profitiert auch die Vosta  Stahlhandel GmbH. Sie liefert jährlich rund 160.000 Tonnen Stahl an ihre Kunden. „Daraus entstehen später beispielsweise Autokarosserien, Maschinenkomponenten oder Kreuzfahrtschiffe“, erklärt Sven Engelmann, IT-Leiter bei dem Familienbetrieb mit Sitz im nordrheinwestfälischen Brüggen.

„Die Anforderungen steigen. Alle wollen schneller, höher und weiter. Das konnte unser altes Netzwerk auf Dauer nicht mehr leisten.“
 
- Sven Engelmann, IT-Leiter, Vosta Stahlhandel GmbH

Stahlharter Wettbewerb

Ein Selbstläufer ist das Geschäft mit dem eisenhaltigen Metall trotzdem nicht. Steigende Energiekosten, konjunkturelle Marktschwankungen und der wachsende Preisdruck machen der Branche zu schaffen. „Der Konkurrenzkampf im Stahlgroßhandel ist eisenhart“, sagt Engelmann. Vosta hält deshalb eine breite Palette EU-normierter Bleche sowie verzinkter, warm- und kaltgewalzter Coils ständig am Lager.
 
„Bei Bedarf bringen wir die benötigten Produkte innerhalb von 48 Stunden zum Kunden“, unterstreicht der IT-Leiter. Das ist wichtig. Schließlich setzen viele Branchen inzwischen Just-in-time-Lieferungen als eine Selbstverständlichkeit voraus. Die schnelle und zuverlässige  Auftragsabwicklung verschafft dem Mittelständler die nötigen Vorteile im Wettbewerb. Auch künftig will Vosta mit kurzen Reaktionszeiten, hoher Liefertreue und überzeugendem Service punkten. Deshalb modernisiert der Stahlhändler derzeit seine IT-Landschaft. Eine neue Software für das Enterprise Resource Planning (ERP) soll die Produktivität der rund 60 Mitarbeiter in der Brüggener Zentrale und dem Werk im belgischen Bree  weiter verbessern, neue Services ermöglichen und das anvisierte Wachstum gezielt unterstützen.

Um das Potenzial der neuen Unternehmenssoftware umfassend auszuschöpfen, ist ein zukunftssicheres und  leistungsstarkes Netzwerk für Vosta unverzichtbar. „Die Anforderungen steigen. Alle wollen schneller, höher und weiter. Das konnte unser altes Netzwerk auf Dauer nicht mehr leisten“, erklärt Engelmann. Es galt also, rechtzeitig gegenzusteuern. Immerhin wird das Stahlgeschäft in erster Linie per Telefon, Mail oder Fax abgewickelt. Entsprechend wichtig ist eine verlässliche Kommunikationsinfrastruktur.

„Fragt ein Kunde Verfügbarkeiten an, müssen wir Materialbestände und Lieferzeiten in Echtzeit bereithalten. Dank der nahtlos verzahnten Avaya-Komponenten gelingt das mühelos.“
 
- Sven Engelmann, IT-Leiter, Vosta Stahlhandel GmbH

Mit Unterstützung von Avaya löste Vosta die vorhandenen Netzwerkkomponenten Anfang 2014 durch Ethernet Routing Switches der  4000 Series von Avaya ab. „Damit konnten wir die Anzahl der Ports erhöhen und die Performance spürbar verbessern“, sagt der  IT-Chef. Zudem ließen sich die Ethernet Routing Switches mühelos installieren und nahtlos mit der Kommunikationslösung IP Office  von Avaya verzahnen. Für Vosta ein wichtiges Argument. Denn die Avaya- Kommunikationslösung ist in Brüggen und Bree bereits seit  2009 erfolgreich im Einsatz. Dementsprechend nahe lag der Gedanke, auch beim Redesign des Netzwerks auf den bewährten Partner zu setzen. „Unsere Ansprechpartner bei Avaya kennen und verstehen unsere Bedürfnisse und setzen sie gezielt um“, lobt  Engelmann. „Der reibungslose Projektverlauf ist vor allem ihrer erstklassigen Unterstützung zu verdanken.“

„Unsere Ansprechpartner bei Avaya kennen und verstehen unsere Bedürfnisse und setzen sie gezielt um. Der reibungslose Projektverlauf ist vor allem ihrer erstklassigen Unterstützung zu verdanken.“

- Sven Engelmann, IT-Leiter, Vosta Stahlhandel GmbH

Alles läuft rund

Seit Anfang 2015 verfügt der Stahlhändler nun über eine homogene IP-Infrastruktur für die Übertragung von Sprache und  Daten. Sie lässt sich flexibel ausbauen, einfach administrieren und kostengünstig betreiben. Darüber hinaus beschleunigt sie  Zugriffszeiten und ebnet den Weg zu reibungslosen Arbeitsprozessen. Zum Beispiel in der Produktion: Hier lassen sich  Warenbewegungen per Barcodescanner und Wireless LAN direkt an die ERP-Software übermitteln, Lieferscheine per Knopfdruck erstellen und der Warenausgang spürbar forcieren. „Früher wurde jeder Warenausgang manuell verbucht. Das dauerte länger und barg Fehlerpotenzial“, sagt Engelmann. „Heute ist der Lieferschein bereits gedruckt, wenn die Ware  verladen wird. Alles geht vollautomatisch.“
 
Auch die Sprachkommunikation läuft rund: Dank Avaya one-X Mobile sind die Vosta-Mitarbeiter jederzeit unter ihrer  Festnetznummer erreichbar, selbst wenn sie gerade unterwegs sind. Zudem stellt das Unified-Communications- Tool  sämtliche Informationen der Festnetzgeräte auch auf Handy und Tablet bereit. Das spart Zeit – etwa wenn es darum geht, die  Telefonnummer eines bestimmten Ansprechpartners zu finden, ein Gespräch an einen Kollegen weiterzuleiten oder  Anruflisten abzuarbeiten. „Es gibt in der Sprachkommunikation keine Medienbrüche mehr, die Mobilfunkkosten sinken“, freut  sich Sven Engelmann.
 
Die Carrier Services von Avaya tragen ebenfalls zur effizienten Sprach-Daten- Kommunikation bei: „Die neue 10-Mbit/sSDSL- Leitung bietet uns erstklassige Performance zu einem enorm guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Darüber können wir heute 30  Sprachkanäle nutzen“, verweist der IT-Leiter. Das stellt nicht nur die Erreichbarkeit der Brüggener Mitarbeiter sicher, sondern ermöglicht auch die kostengünstige Anbindung des belgischen Werks. Denn sämtliche Gespräche werden über die  Datenleitung nach Belgien geleitet, gelten somit als internes Telefonat und verursachen keine Kosten. Umgekehrt funktioniert  das Ganze natürlich genauso. Und auch die standortübergreifende Nutzung der Unternehmenslösung lässt sich dank der  Hochgeschwindigkeitsleitung problemlos realisieren – selbst bei bandbreitenhungrigen Anwendungen und großen  Datenmengen. Dank Avaya ist der Stahlhändler informationstechnisch somit bestens für das angepeilte Wachstum gerüstet.  „Das ist gut so“, sagt Sven Engelmann. „Auch wir müssen das Eisen schmieden, solange es heiß ist.“

Lösungen und Produkte

 
Networking:
  • Ethernet Routing Switches 4000 Series
Unified Communications:
  • IP Office 500 (Essential und Preferred Edition)
  • Redundant gekoppelter SCN-Netzverbund
  • Vermittlungsplatz Softconsole/Receptionist
  • Avaya one-X® Mobile
  • Access Point und Controller WLAN 8100 Series
Carrier Services:
  • Eco Voice
  • Eco Internet
 

ÜBER DIE VOSTA STAHLHANDEL GMBH

 
Die 1987 gegründete Vosta Stahlhandel GmbH hat sich auf den Vertrieb und die Bearbeitung von hochwertigen Stahlblechen und -bändern spezialisiert. Die Wurzeln des Geschäftes liegen im Import von Coils. Von der Zentrale im nordrhein-westfälischen Brüggen und dem 2010 im belgischen Bree eröffneten Stahlservice Center LSC aus beliefert der inhabergeführte Betrieb mit seinen rund 60 Mitarbeitern lagerhaltende Stahlhändler in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg sowie Frankreich. Weitere Informationen finden Sie unter www.vosta.de.

Sinkende Betriebskosten, steigende Produktivität: Dank Avaya ist der Stahlhändler für künftige Anforderungen schon heute bestens gewappnet.

  • Vertriebskontakt

  •  

    Rufen Sie uns an

    Deutschland:
    0800 - 4628292

    Außerhalb Deutschlands:
    +49 69 7505 01

    Österreich:
    +43 (0) 1 / 87870-0

    Schweiz:
    0800 800 229

     

    Schreiben Sie uns eine E-Mail ›

     

     
  • Finden Sie Ihren Business Partner

  • Nutzen Sie unseren Partner Locator, um in Ihrer Gegend einen geeigneten Business Partner zur Lösung ihrer individuellen Bedürfnisse zu finden.
     
  • Finden Sie Ihren Business Partner

KUNDENPROFIL
  • Firmenzentrale:

  • Deutschland

  • Anzahl Mitarbeiter:

  • 60

Die 1987 gegründete Vosta Stahlhandel GmbH hat sich auf den Vertrieb und die Bearbeitung von hochwertigen Stahlblechen und -bändern spezialisiert. Die Wurzeln des Geschäftes liegen im Import von Coils. Von der Zentrale im nordrhein-westfälischen Brüggen und dem 2010 im belgischen Bree eröffneten Stahlservice Center LSC aus beliefert der inhabergeführte Betrieb mit seinen rund 60 Mitarbeitern lagerhaltende Stahlhändler in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg sowie Frankreich.

Was unsere Kunden sagen
„Fragt ein Kunde Verfügbarkeiten an, müssen wir Materialbestände und Lieferzeiten in Echtzeit bereithalten. Dank der nahtlos verzahnten Avaya-Komponenten gelingt das mühelos.“

Alle Referenzkunden ansehen >
  • Sven Engelmann

  • VOSTA Stahlhandel GmbH

EINGESETZTE LÖSUNGEN
Avaya Services Provided