Christian Oertzen ist neues Mitglied des European Boards bei Avaya und Vorsitzender der Geschäftsführung der Avaya Deutschland GmbH

22 Oct 2014
  • Manager übernimmt Position als Vice President für die Region Central Europe
  • Netzwerktechnologien, Video Collaboration und Avaya Professional Services sind Schlüsselbereiche für weiteres Wachstum
Frankfurt am Main, 22. Oktober 2014 – Christian Oertzen (51) ist seit dem 1. Oktober Vorsitzender der Geschäftsführung von Avaya in Deutschland. Zudem verantwortet er in seiner Position als Vice President für Central Europe das weitere Wachstum im Großkundensegment in Deutschland, sowie gesamt in Österreich und der Schweiz. Im Fokus stehen dabei besonders die Bereiche Netzwerktechnologien, Video Collaboration und Avaya Professional Services. In Österreich und der Schweiz ist der Mittelstand ein wichtiger Wachstumsmarkt für Avaya, der mit entsprechenden Lösungen verstärkt angegangen werden soll. Oertzen leitet die Avaya Deutschland GmbH gemeinsam mit Beatrice von Brauchitsch und Wolfgang Zorn und berichtet an Garry Veale, President Europe, Avaya.
 
Christian Oertzen blickt auf langjährige Erfahrung in der IT-Branche zurück. Er hat bereits seit 1986 in unterschiedlichen Unternehmen den Vertrieb verantwortet. So war er als Mitglied der Geschäftsführung bei der EMC Germany GmbH für neun Vertriebsregionen zuständig und war Teil des Board of Directors bei der Behr AG. Zuletzt führte Oertzen sein eigenes Unternehmen, ein freies Consultinghaus in den Bereichen IT- und Telekommunikation und betreute in diesem Zusammenhang zahlreiche internationale Kunden.
 

Zitate:

„Mein Ziel ist es, unsere Vorreiterrolle im Markt weiter zu festigen und auszubauen. Ich freue mich daher auf die neuen Aufgaben bei Avaya und die Zusammenarbeit mit einem starken Team.“

CHRISTIAN OERTZEN, VICE PRESIDENT CENTRAL EUROPE UND GESCHÄFTSFÜHRER, AVAYA DEUTSCHLAND GMBH

Tags: Avaya, Sales, Networking, Video Collaboration, Avaya Professional Services

Diese Pressemitteilung kann einige zukunftsbezogene Aussagen enthalten. Diese können an Begriffen wie „erwarten“, „davon ausgehen“, „fortfahren“, „könnte“, „annehmen“, „beabsichtigen“, „eventuell“, „prognostizieren“, „einschätzen“, „abzielen auf“, „planen“, „sollte“, „werden“, „anstreben“, „Ausblick“ und vergleichbaren Ausdrücken erkannt werden. Sie basieren auf aktuellen Erwartungen, Annahmen, Schätzungen und Prognosen. Obwohl wir glauben, dass diese begründet sind, unterliegen solch zukunftsbezogenen Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle Avayas liegen. Diese und andere relevante Faktoren können dazu führen, dass durch getroffene zukunftsbezogene Aussagen oder diesen inbegriffene Annahmen, Ergebnisse erheblich von tatsächlich zukünftigen Ergebnissen abweichen. Für eine Auflistung und Beschreibung solcher Risiken und Unwägbarkeiten, wenden Sie sich bitte an die SEC und die dort befindlichen Avaya-Unterlagen. Sie finden Sie unter http://sec.gov. Avaya übernimmt keinerlei Verantwortung für eine Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen.

Christian Driessen

Fleishman-Hillard Germany GmbH

+49 69 / 40 57 02 525

avaya.de@fleishmaneurope.com