ISDN wird 2018 Geschichte

11 May 2016

Alle noch existie­renden ISDN-Anschlüsse der Telekom Deutsch­land AG werden Ende 2018 durch IP-basierte Lösungen ersetzt. Diese Umstel­lung betrifft bundes­weit rund sechs Millionen ISDN-Anschlüsse. Was bedeutet diese Umstel­lungs­phase nun konkret für dieje­nigen, die noch immer ISDN nutzen?

Beson­ders für Unter­nehmen gilt es nun, »verbor­gene« Anschlüsse wie Alarm­an­lagen oder EC-Kartenleser zu überprüfen, damit bei der Umstel­lung keine Überra­schungen auftreten. Weiterhin sollten auch bereits umgestellte interne Netzwerke und Internet-Anbindungen einem System­check unter­zogen werden, um Qualität und gleich­blei­bende Bandbreite zu gewähr­leisten. Wie immer spielen auch Sicher­heits­as­pekte eine große Rolle, die in Zeiten von IP aufgrund von Hackern und Schad­soft­ware noch mehr in den Vorder­grund rücken.

Bis zur ISDN-Abschaltung ist für viele Unter­nehmen also noch viel zu tun. Avaya hat zu diesem Thema eine nützliche Infografik zusam­men­ge­stellt.

Hier erfahren Sie mehr über die ISDN-Abschaltung und die Lösungen: http://www2.avaya.de/lp/campaigns/isdn/

Hier lesen Sie den ganzen Artikel bei Manage it.

 
Ebenfalls aufgegriffen wird dieses Thema von folgenden Medien: